Der Emotion Code® nach Dr. Bredley Nelson

Der Emotion Code ist eine energetische Behandlungsmethode die der Identifizierung und Lösung von altem, emotionalen Ballast aus negativen Erlebnissen der Vergangenheit dient. Solcher Ballst kann in unserem Unterbewusstsein eingeschlossen (versteckt) sein und wir haben normaler Weise keinen Zugriff darauf.

 

Er kann die Ursache für Traurigkeiten, Antriebslosigkeit und Ängste sein, die Betroffenen von der Liebe und dem Glücklichsein abtrennen und ihnen ein Gefühl von Isoliertheit vermitteln. Da etwaige eingeschlossene Emotionen, genau wie der restliche Körper, aus Energie bestehen, können sie einen Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden haben. Die eingeschlossenen Emotionen zu entfernen kann dem Körper die Möglichkeit zur Selbstheilung geben. Physische oder psychische Ungleichgewichte im Körper können direkt verschwinden oder sich deutlich verbessern.

 

Der Emotionscode ist eine von Bradley Nelson in 20jähriger Praxiserfahrung entwickelte Methode.  In seinem Buch „Der Emotion Code“ wird diese Methode klar und verständlich beschrieben. Es ist nicht nötig, jedoch sehr empfehlenswert das Buch vor einer Behandlung gelesen zu haben. Der Emotion Code

 

Was genau wird gemacht?

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests wird festgestellt, ob und welche eingeschlossenen Emotionen im Körper vorhanden sind. Diese werden anschließend durch eine spezifische Magnetanwendung entfernt. Im Gegensatz zu vielen anderen Methoden ist es hierbei nicht nötig private Erlebnisse zu teilen.

Gerne biete ich auch telefonische Termine oder Sitzungen über Skype an.

 

Dieses Angebot dient der persönlichen Weiterentwicklung, inneren Klärung und Selbsterfahrung. Es handelt sich hierbei nicht um Heilkunde im Sinne des Heilpraktikergesetzes zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten und ersetzt keine ärztliche oder heilkundliche Behandlung. Eine telefonische Beratung stellt keine Fernbehandlung zur Erkennung oder Behandlung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden i.S. v. § 9 Heilmittelwerbegesetz dar.